„Man kann den Wert von Yoga nicht beschreiben, man muss ihn erfahren.“ B.K.S. Iyengar
 

Yoga ist das älteste System der Welt zur persönlichen Entwicklung, durch Vereinigung von Körper, Geist und Seele. Der Körper wird gestärkt und entspannt, der Geist kommt zur Ruhe.

Yoga vermindert stressbedingte Anspannungen, fördert die innere Balance und den inneren Frieden.

Im Yoga gibt es verschiedene Richtungen.
Ich lehre das klassische Hatha-Yoga.
Meine Yogawurzeln liegen in der ganzheitlichen Tradition von Swami Sivananda.
In zahlreichen Weiterbildungen habe ich jedoch auch andere Yogastile kennen- und schätzen gelernt, die mich in meinen, individuell auf die Schüler ausgerichteten Yogastunden inspirieren.

 

 

 

Hormonyoga lehre ich nach Dinah Rodrigues.

Im Business-Yoga werden Übungen aus beiden Systemen an den Büro- bzw. Business-Alltag angepasst. Hier lasse ich vor allem meine langjährige Erfahrung als „gestresste und verspannte“ Unternehmensberaterin einfließen.

 „Regelmäßige Yogaübungen helfen, der Hektik des Alltags gelassen und standhaft entgegen zu treten.“
B.K.S. Iyengar

 

 

 

Hatha-Yoga

Hatha Yoga ist der wohl bekannteste, sehr körperorientierte Teil des Yoga.
Die Inhalte der Yogakurse basieren auf den 5 Grundpfeilern des Sivananda-Yogas:

 

 

Richtige Körper Übungen (Asanas) erhöhen die Beweglichkeit von Gelenken, Muskeln, Bändern und Sehnen. Sie stimulieren den Kreislauf und stärken die inneren Organe bei ihren Aufgaben. Flexibilität und Kraft der Wirbelsäule werden entwickelt, denn
„Man ist so alt wie seine Wirbelsäule“ (chin. Sprichwort).
 

Richtige Atmung (Prayanama) verbindet den Körper mit seiner Batterie, dem Solar
Plexus, in dem enorme Energiereserven gespeichert sind. Stress und Depressionen können mit tiefer und bewusster Atmung überwunden werden.
 

Richtige Entspannung (Savasana) Wenn Körper und Geist ständig überanstrengt
werden, verlieren sie ihre Leistungsfähigkeit. Ein paar Minuten physischer, geistiger und spiritueller Entspannung vermindern Sorgen und Erschöpfung effektiver als mehrere Stunden ruhelosen Schlafs.
 

Richtige Ernährung ist frisch, natürlich und gesundheitsfördernd, und kann leicht verdaut und absorbiert werden. Sie besteht aus Nahrungsmitteln, die die beste Wirkung für Körper und Geist und zugleich die geringsten negativen Auswirkungen auf andere Wesen und die Umwelt haben. Dieser Aspekt stellt sich erfahrungsgemäß bei regelmäßiger Yogapraxis ganz von selbst ein.
 

Positives Denken und Meditation (Vedanta und Dhyana) sind Schlüssel zu geistigem Frieden. Durch die Kontrolle des Geistes werden negative Gedankenwellen aufgelöst und innerer Frieden erfahren.

 

 

 

 

Hormon-Yoga

“Durch innere Balance zu erfüllender Weiblichkeit”

 

 

Ab dem 30. Lebensjahr geht die weibliche Hormonerzeugung zurück.
Der sinkende bzw. schwankende Östrogenwert führt häufig zu unangenehmen Wirkungen wie PMS, Menstruationsbeschwerden, Hitzewallungen, Schlafstörungen, Migräne, Weinkrämpfen, Depression, Selbstentwertung, Libidoverlust, etc..
Die Chance schwanger zu werden sinkt.

Beim Hormon-Yoga wird das gesamten Körpersystems durch dynamische Körperübungen und intensiven Atemübungen aktiviert. Durch die regelmäßige Praxis des Hormon-Yoga kann eine starke Verbesserung der Hormonwerte erfolgen.

Meine Yogaschülerinnen erzählen immer wieder von deutlichen Verbesserungen Ihrer wechseljahrebedingten Symptome, schlechte Schilddrüsenwerte haben sich gebessert, und alle berichten, wie viel wohler Sie sich in ihrem weiblichen Körper fühlen

 

 

2010 mit Dinah Rodrigues

Betrachtet man die „Erfinderin“ des
Hormon-Yoga Dinah Rodrigues aus Brasilien mit Ihren damals 83 Jahren (Bild von 2010), erfährt ihre Energie, Power, Gelenkigkeit und Ausstrahlung, dann zweifelt man keine Sekunde an der Wirkung des
Hormon-Yogas.

 

 

 

Business-Yoga

“Sei ein Meister und nicht ein Sklave der Arbeit. Arbeite nicht aus Pflicht, sondern aus Liebe.” Swami Vivekananda

Yoga meets Business

 

 

Die Ist-Situation
Volle Terminkalender – wir hetzen von Termin zu Termin.
Wenig Bewegung – wir sitzen im Büro, Auto, Flieger, Bahn, beim Kunden.
Ungesunde Ernährung – Kantinenessen, Kekse beim Kunden, Kaffee, Junk-Food.
Permanente Anspannung – der notwendige Ausgleich fehlt.
Der Job ist oft mehr physische und psychische Belastung und weniger Berufung.
Wir geraten aus der inneren Balance.
Dies führt häufig zu Verlust von Gesundheit und Lebensqualität.

Die Folgen
fehlende Gelassenheit, oft reizbar und unausgeglichen
Nacken- Schulter-Verspannungen
massive Stress-Symptome (Bluthochdruck, Rückenschmerzen, Schlaflosigkeit,
Verdauungsprobleme)
Erschöpfungszustände
Konzentration und Gedächtnis werden schwächer
Kreativität lässt nach
Zweifel, Antriebslosigkeit
fehlende Produktivität
Angst vor Überforderung und Versagen
Bandscheibenvorfall
Tinnitus
Burnout-Syndrom

Die Lösung - Yoga hilft in Balance zu kommen
In 1 – 3-stündigen Einheiten (als wöchentlicher Kurs oder einmaliger Workshop) praktizieren Ihre Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen Bussiness-Yoga, erlernen Atem- und Entspannungstechniken sowie Dehnungs- und Kräftigungsübungen am Schreibtisch und für unterwegs. Alle Übungen können leicht in den Arbeits-Alltag eingebaut werden und helfen die Innere Balance wieder zu finden.
 

 

 

 

Yoga